BEHANDLUNGSSPEKTRUM | TIERGESTÜTZTE THERAPIE

FÜR WEN EIGNET SICH TIERGESTÜTZTE THERAPIE?
Der Einsatz der Therapiebegleithunde innerhalb der Sprachtherapie ist ein Zusatzangebot der Praxis und erfolgt nach Rücksprache Patient bzw. Angehörigen.

FÜR WEN EIGNET SICH DIESE METHODE NICHT?
Für Patienten mit einer Hundehaarallergie, mit einer zu großen Angst vor Hunden sowie für Menschen, welche mit Hunden nicht artgerecht umgehen können, eignet sich diese Therapieform nicht.

 

Der Begriff des „Therapiebegleithund“ ist in Deutschland nicht geschützt. Deshalb gründeten 2002 Therapeuten, Mediziner und Pädagogen den Berufsverband der Therapiebegleithunde Deutschland (TBD e.V.).

Dieser Verein legt klare Qualitätsstandards und Leitlinien für die Ausbildung und den Einsatz der Therapiebegleithunde fest. Dabei achtet der TBD e.V. auf einen regelmäßigen Wesenstest des Hundes, welcher aller zwei Jahre wiederholt wird.

Für weitere Fragen steht Ihnen das Praxisteam jeder Zeit zur Verfügung.

 

KONTAKT

Poststraße 13
63924 Kleinheubach

Telefon 09371 – 9492260
Fax 09371 – 9492270
mobil 0160 – 5183828

info@sprachtherapie-endres.de
www.sprachtherapie-endres.de

Termine nur nach Vereinbarung

ANFAHRT

Parkplätze direkt gegenüber, der Bahnhof Kleinheubach ist nur 3 Gehminuten entfernt.

MITGLIEDSCHAFTEN

Webdesign & Programmierung: Hans Hechtfischer, Klingenberg am Main